Nummer: 019/2020
Datum: 5. April 2020
Alarmzeit: 12:42 Uhr
Art: FLE 
Einsatzort:
Fahrzeuge: ELW , LF16-12 , MLF , MZF 
Weitere Kräfte:


🚒 Einsatzbericht 🚒

In der Mittagsstunde wurden wir zu einem Brand im freien an einem Gebäude in den Ortsteil Unterköblitz alarmiert. Durch einen Anwohner wurden wir kurz zur Örtlichkeit und Anfahrt eingewiesen. Somit konnten wir, das am Siedlungsaußenbreich gelegene Grundstück von zwei Seiten erreichen.

Das erste LF nahm den landwirtschaftlichen Weg und konnte direkt die Brandstelle im Garten an der Grundstücksgrenze erreichen. Das zweite LF blieb auf der Siedlungsstraße und stellte sich im Bereich der Grundstückseinfahrt auf. Im Bereich des Kompostes war der Brand ausgebrochen und hatte bereits auf den Zaun und mehre Felder eines Holzsichtschutzes übergriffen.

Einige Nachbarn unternahmen mit mehreren Feuerlöschern eine erste Brandkämpfung und verhinderten hier eine größere Ausbreitung. Beim Eintreffen war der Brand soweit gelöscht.

Mit dem ersten LF übernahmen wir sofort die Löscharbeiten. In der Zwischenzeit baute das zweite LF eine weitere Versorgungsleitung auf. Dies erste Besatzung räumte die Komposte mit Mistgabeln auseinander, damit wir diese entsprechend ablöschen konnten. Die zweite Besatzung löschte mit C-Rohr von außen die Reste ab. Um weitere Glutnester zu erkennen kam die Wärmebildkamera zum Einsatz.

Im Verlauf des Einsatzes, bekamen wir die Info, dass sich ein Anwohner bei der Löschhilfe verletzt habe. Nach Sichtung wurde dazu von uns ein Rettungswagen angefordert. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Ein Kompliment an die Nachbarn, die mit Ihrem beherzten Eingreifen mit mehreren Feuerlöschern eine größere Ausbreitung verhindert haben.  Super Leistung!

#UnsereFreizeitDeineSicherheit

Kategorien: